Neuigkeiten

18.08.2021

Anforderungen an UAS in der spezifischen Kategorie

Mit der Special Condition Light UAS hat die Agentur der Europäischen Union für Flugsicherheit (European Union Aviation Safety Agency, kurz EASA) einen ersten rechtlichen Rahmen für Anforderungen an unbemannte Flugsystem (UAS) geschaffen, der sich explizit an mittlere Risikokategorien im Bereich der Speziellen Kategorie richtet. Dieser Bereich deckt vor allem Anwendungen mit erhöhtem Risiko ab, die mit kleinen UAS (bis 3 Meter Spannweite bzw. größtem Durchmesser, bis 25 kg maximalem Abfluggewicht) unternommen werden. Als Beispiel lässt sich ein hochgradig automatisierter Streckenflug im urbanen Raum nennen.
Weiterlesen…

17.08.2021

1. UDVeo Workshop zum Thema „Ausweisung deutscher U-Space-Lufträume“

Das UDVeo Forschungsprojekt freut sich auf seinen ersten Workshop am 9. und 10. November 2021, in dem durch Beiträge von Stakeholdern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft die Querschnittsaufgabe der Ausweisung von nationalen U-Space-Lufträumen beleuchtet wird.

Mehr Informationen zum Programm und den Anmeldedetails

07.06.2021

Neue UAS Rechtslage: Welche Bedeutung hat das für UAS-Betreiber?

Am 22. April 2021 verabschiedete die Europäische Kommission die dritte Durchführungsverordnung im Bereich UAS: die sog. U-Space-Verordnung, die ab 2023 verpflichtende Geltung für Betreiber von UAS (Unmanned Aircraft System) in bestimmten, sog. U-Space-Lufträumen entfaltet. Diese Durchführungsverordnung (EU) 2021/664 vervollständigt die delegierte Verordnung (EU) 2019/945 und die Durchführungsverordnung (EU) 2019/947zu einem unionsrechtlichen Trio für die sichere Nutzung von UAS.  Im Folgenden will dieser Beitrag einen Überblick über die UAS bezogenen Europäischen Regelungen geben und UAS-Betreiberinnen eine Hilfestellung bieten, welche Gesetztestexte für sie in manchen Fällen zusätzlich von Bedeutung sein können. Weiterlesen…